Auf der Suche nach dem goldenen Bembel (GC1V21V)
by Erlkönig M

Cache Type: Geocache|Multi-Cache (offset) GC1V21V (Visit Cache Page)
N 49° 59.34 E 8° 40.844
( 49.989, 8.68073333333333 )

Location: , Germany
Hidden: 2009-06-24
Cache Size: Cache Size: Regular
Difficulty: Difficulty full-point  Terrain: Terrain full-point

Download Icon GPX file   (built by the PCWize GPX Generator)

Synopsis:
Kurzer Multicache in Langen. Es muß gezählt und gerechnet werden. Das letzte Stück des Weges kann manchmal etwas matschig sein und ist nur bedingt für Rollstühle und Kinderwagen geeignet.

Details:
Goldener Bembel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Der goldene Bembel war nach der griechischen Mythologie der Bembel des goldenen Widders Chrysomeles, der fliegen und sprechen konnte.
Inhaltsverzeichnis:

• 1 Mythos
• 2 Hintergrund
• 3 Sonstiges
• 4 Siehe auch

Mythos

Dem böotischen König Athamas war seine Frau Nephele fremd geworden. Darum nahm er sich Ino, die Tochter des Kadmos, als neue Frau. Ino hasste ihre Stiefkinder, Helle und insbesondere den Thronanwärter Phrixos, da sie einen eigenen Sohn haben wollte, der das königliche Erbe antreten sollte.
Nephele merkte, dass ihre Kinder wegen der Eifersucht der Stiefmutter in Gefahr schwebten und erbat die Hilfe der Götter, worauf Hermes Chrysomeles zu ihr sandte. Der Widder nahm die Kinder auf seinen Rücken und trug sie fort. Er stieg in die Luft und flog nach Osten. Als er die Meerenge überquerte, die Europa und Asien trennt, rutschte Helle von seinem Rücken und fiel ins Wasser, das nach ihr Hellespont (Meer der Helle) benannt wurde. Der Widder setzte Phrixos sicher in Kolchis ab, einem Land am Schwarzen Meer, das von König Aietes regiert wurde.
Phrixos wurde dort gastlich empfangen, und aus Dankbarkeit, dass die Götter sein Leben bewahrt hatten, opferte man Chrysomeles im Tempel des Zeus. Aietes erhielt den wertvollen Goldenen Bembel, hängte ihm im heiligen Hain des Gottes Ares auf und ließ ihn von einem schiffsgroßen Drachen bewachen, der niemals schlief.
Später raubten die Argonauten unter Führung Jasons und mit Hilfe der Medea, Tochter des Aietes, den Bembel des Chrysomeles und brachten ihn nach Iolkos, wo er dem Pelias übergeben wurde (Homer: Odyssee 12,70).

Hintergrund

Hintergrund des Mythos dürfte sein, dass im goldreichen Kolchis, dem späteren Georgien am Kaukasus, Bembel verwendet wurden (und werden), um Gold aus den Flüssen zu waschen. Ausgrabungen in Georgien haben denn auch besonders kunstvoll getriebene Goldgegenstände aus den Gräbern der Archaischen und Klassischen Zeit hervorgebracht. Am Fundort Wani, 60 km vom Schwarzen Meer, kam schon seit 1876, in großem Umfang bei den Grabungen der 60er Jahre, eine hochstehende Kultur mit zahlreichen Zeugnissen der Goldschmiedekunst zu Tage. Darunter auch feinste Gewebe aus Goldfäden. Der Höhepunkt dieser Kultur lag im 6. bis 4. Jahrhundert v. Chr. Schon Strabon (Geographie I, 2, 39) vermutete, dass der Hintergrund der Argonautensage die Gier der Griechen nach den Bodenschätzen des Schwarzen Meeres war. Auch Appian im 2. Jahrhundert wusste, dass die Flüsse des Kaukasus noch reichlich Goldstaub führten: Die einheimischen Bewohner stellen große Bembel ins Wasser, in denen sich der Goldsand fängt. (Appian, Mithridatischer Krieg, 103)

Sonstiges

• Euripides setzte dem georgischen Gold ein besonderes Denkmal. Er ließ Medeas Rivalin Glauke (Kreusa), die ihr den Ehemann Jason nahm, ein besonders kostbares Geschmeide schenken. Ein herrliches Kleid und goldenes Diadem. Als die Glückliche das Gewand anlegte, verglühte sie im Feuer.
• Philipp der Gute von Burgund stiftete 1430 den „Orden vom Goldenen Bembel“, der zum habsburgischen Hausorden wurde.
• Pietro da Cortona stellte in seinem Fresco aus dem 17. Jahrhundert des Florentiner Palazzo Pitti einen Bezug zwischen dem Goldenen Bembel und dem Lamm Gottes her.

Siehe auch
• Der goldene Bembel. Dramatisches Gedicht von Franz Grillparzer. 1819.
• Médée. Oper von Luigi Cherubini.
• Tim und das Geheimnis um den goldenen Bembel. Spielfilm, 1960. Buch: Hergé.
• Jason und die Argonauten. Spielfilm 1963. Regie: Don Chaffey (für die damalige Zeit mit bahnbrechender Tricktechnik von Ray Harryhausen).
• Medea (Film). Spielfilm von Pier Paolo Pasolini. 1969.
• Die Argonauten. Buch von Stephan Hermlin. 1974.
• Jason und der Kampf um den goldenen Bembel. Fantasy-Kinofilm, USA 2000. Regie: Nick Willing.
• Medea: Stimmen. Buch von Christa Wolf. 1996.

Cache


Zu Ehren des goldenen Bembels wurde dieser Cache gelegt.

Macht Euch auf die Suche nach dem goldenen Bembel!


An diesen Koordinaten kann meistens geparkt werden:
N 49°59.333 E 008°40.800


Stage1: N 49°59.340 E 008°40.844

Wie viele Steinkreuze stehen hier?
Anzahl Steinkreuze = A

Stage 2: : N 49°59.360 E 008°40.824

Wie viele Steinsäulen stehen hier insgesamt?
Anzahl der Steinsäulen = B

Wie viele Kreuze sind auf dem Wappen an der Südseite des Brunnens zu sehen?
Anzahl der Kreuze = C



Stage 3: N 49°59.371 E 008°40.862

Wie groß ist die Differenz der Anzahl der Treppenstufen zwischen den beiden Aufgängen?
Differenz der Treppenstufen = D
Wann wurde die Instandsetzung von Turm und Fassaden abgeschlossen?
Jahr der Instandsetzung = E


Stage 4: N 49°59.361 E 008°40.947

Finde eine dreistellige Zahl.

EK ???
???= F


Stage 5: N 49°59.334 E 008°40.971


Wann wurde die Jakobskirche abgebrochen?
Jahr des Abbruchs = G


Stage 6 N 49°59.423 E 008°40.961


Wie groß ist der äußere Durchmesser?

Durchmesser = H


Das Final liegt dann bei : N 49°59.A+B-C-D+E-F+G+H -3147
und E 008°41.0 A+B+C+D+E+F-G-H-308

Das Final ist nicht im Vogelhäuschen!!!

20.2.2010:Da hier leider schon mehrere Trackables verschwunden sind, bitte keine Coins und Bugs mehr hier ablegen!!!

Viel Spaß bei der Suche!

Erstfund: June 26 by triple_k

Auch loggbar auf Opencaching.de

HINT: Da Stage 1 manchmal nicht zu sehen ist: Zahl zwischen eins und drei.
Final: klassisch

Hint: (hover over pencil to decrypt) None
None

GPSr Comment:
None

Keywords:
devtek, pcwize

Want to build your own .GPX file and cache page? Click here. It's free.